Meine Erfahrungen mit den WrightSocks

Bei einer Promoaktion auf Facebook habe ich ein Paar Laufsocken von WrightSock gewonnen. Ich muss zugeben, das mit diese Marke bisher kein Begriff war, obwohl der Hersteller schon seit 1948 in den USA Socken herstellt. Bisher kannte ich eigentlich nur zwei verschiedene Arten von Laufsocken: günstige und Kompressionssocken von CEP.

Und so freute ich mich, das ich mir ein Paar Socken aus dem Sortiment von WrightSock aussuchen und im Onlineshop kostenfrei bestellen durfte. Nach der Sichtung des Sortiments entschied ich mich für ein Paar Coolmesh Socken. Zwei Tage später waren sie schon bei mir und warteten darauf, endlich getragen zu werden.

Der Clou an den Socken ist ihr doppellagiger Aufbau. Eine repräsentative Studie in meinem gesamten Sortiment an Socken ergab nämlich, das die normale Durchschnittssocke nur einlagig ist. Durch die doppellagige Konstruktion soll die Socke von WrightSocks den Fuß trockener halten. Bei anstrengenden Trainingseinheiten schwitze ich (auch) an den Füßen recht ordentlich. Die Socken von WrightSock konnten dies natürlich nicht verhindern, aber sie haben es geschafft, das mein Fuß deutlich trockener blieb wie mit den Socken, die ich sonst trage. Abgesehen davon haben sie eine gute Passform, nichts drückte.

Tja, was soll ich da als Fazit schreiben? Die Socken sind klasse und halten die Füße trockener als gewöhnliche Socken. Beim Sport ist das sehr angenehm und hilft zusammen mit einer guten Passform auch sicher, Blasen an den Füßen zu vermeiden. Preislich liegt das Paar bei rund 15 Euro, was auf den ersten Blick recht viel ist. Vor allem, wenn man bedenkt, das man ein Paar günstige Socken für unter 5 Euro bekommt. Auf der anderen Seite kostet Qualität nunmal Geld und für ein Paar gute Kompressionssocken bezahle ich auch mehr als 40 Euro. So betrachtet ist der Preis für die Qualität kein Schnäppchen, aber völlig in Ordnung. Ich denke, das ich mir in der Zukunft noch das ein oder andere Paar zulegen werde. Wer interessiert ist, kann mal einen Blick in den Eventkalender von WrightSock werfen und schauen, ob die Firma nicht auf einer Marathonmesse in der Nähe zu Besuch ist. Ende April ist WrightSock in Hamburg auf der Marathon-Expo und ich denke, das ich da vorbei schauen werde.